"Bei ihrer Hamburger Elbphilharmonie spricht kaum noch jemand über den desaströsen Bauverlauf und die Kostenexplosion. Nun bauen die Stararchitekten Herzog & de Meuron das Museum der Moderne in Berlin. Die Kosten haben sich schon mal mehr als verdoppelt."

Der Architekturentwurf für das Museum der Moderne in Berlin von Herzog & de Meuron wird von vielen als "Scheune" bezeichnet. Der geplante Neubau in prominenter Lage soll trotz seiner äußerlichen Schlichtheit große Kosten verursachen. Aktuell beläuft sich die Finanzierung auf 450 Millionen Euro, mehr als doppelt so viel wie ursprünglich kommuniziert. Grund dafür sei untere anderem die komplexe Innenraumgestaltung.

von DPA | erschienen am 17.09.2019 auf idowa.de Link zum Artikel

Nächster Post Letzter Post

Ähnliche Artikel