"Mödlareuth. Die Bietergemeinschaft aus Hannover und Kassel setzt sich im Vergabeverfahren für das 13-Millionen-Euro-Vorhaben durch."

Das „Atelier 30 Architekten BDA“ aus Kassel sowie „Grünplan Landschaftsarchitekten BDLA“ aus Hannover haben sich im europaweiten Wettbewerb durchgesetzt und werden den Umbau des Deutsch-Deutschen Museums in Mödlareuth gestalten. Das Museum soll in den kommenden Jahren für knapp 13 Millionen erweitert werden.

von Peter Cissek | erschienen am 21.11.2019 in der Ostthüringer Zeitung Link zum Artikel

Nächster Post Letzter Post

Ähnliche Artikel