*1951, ist seit 1982 Architekt mit Architekturbüros in Hamburg, Genua und Frankfurt. Neben Opernhäusern, Theaterbauten und Kulturprojekten in Deutschland, Italien, Österreich, Polen und der Schweiz Professuren und Lehrtätigkeiten in Hamburg, Mendrisio, Genua und Rom; er ist seit 2000 Professor für Gebäudelehre und Entwerfen an der Leibniz Universität Hannover. Architektur- und Kunstpreise, u.a. 1988 Villa Massimo Rom-Preis der BRD;1994 Staatspreis Thüringen. 1996 Berufung in die Freie Akademie der Künste in Hamburg. Ausstellungen: Venedig, Architekturbiennale; Frankfurt, Deutsches Architekturmuseum; Rotterdam, Nederlands Architectuurinstituut; Berlin, Hamburg, Kunsthalle; Hannover, Kestner-Gesellschaft.